Verhaltensberatung bei Heimtieren

Verhaltensberatung bei Kaninchen, Meerschweinchen, Degus, Frettchen, Chinchillas und anderen kleinen Heimtieren

Erstberatung

Bei Heimtieren wir ebenfalls vor der Konsultation einen Fragebogen sowie eine  Skizze sowie Fotos der Haltungsbedingungen wie Käfig und Gehege.

Hier gehts zu unseren Fragebögen. 

Heimtier(doc) Verhaltensfragebogen Heimtier

Heimtier(pdf) Verhaltensfragebogen Heimtier 

Im Beratungsgespräch besprechen wir mit Ihnen die Haltungsbedingungen und die Problemstellung geben Ihnen Therapieoptionen und  Verbesserungsvorschläge im Management. Wenn gewünscht senden wir Ihnen im Anschluss auch einem schriftlichen Therapieplan.

Das Beratungsgespräch dauert je nach Problemverhalten in der Regel zwischen 30 Minuten und 1  Stunden.

 

Telefonische Verhaltensberatung oder Email-consult

Für eine telefonische Verhaltensberatung oder einen Email-consult planen wir zunächst 30 Minuten Zeit ein. Setzen sie sich im Vorfeld mit uns in Verbindung und vereinbaren einen Termin. Voraussetzung ist ein ausgefüllter Fragebogen, sowie Skizzen und Fotos, die Sie uns per Email zukommen lassen. Wir bitten um Verständnis, dass im Fall dieser Beratungsformen die Rechnungsstellung im Vorfeld erfolgt.

 

Kostenbeispiele

Kostenbeispiel 30 Minuten

Anamneseerhebung – Auswertung Fragebogen 32,06 Euro

2 x Zeitfaktor 38,08 Euro

Insgesamt: 70,14 Euro inkl. MwSt 

Inhalt des Therapiegesprächs: Besprechung Fragebogen, Problembesprechung, Diagnosestellung, Therapieempfehlung

Kostenbeispiel 1 Stunde

Anamneseerhebung – Auswertung Fragebogen 32,06 Euro

4 x Zeitfaktor 76,16 Euro inkl. MwSt 

Insgesamt: 108,22 Euro inkl. MwSt 

Inhalt des Therapiegesprächs: Besprechung Fragebogen, Problembesprechung, Diagnosenstellung, Therapieempfehlungen 

Schriftlicher Therapieplan:

je nach Aufwand 10 - 20 Euro

Telefonische Nachbesprechungen 7.49 Euro / 14,97 Euro inkl. MwSt 

 

Verhaltenstherapeutin: Dr. Sabine Fischer

Ich bin Tierärztin und Verhaltenstherapeutin und berate Sie in allen Fragen rund um Haltung, Vergesellschaftung oder Verhaltensprobleme.

Am Institut für Tierschutz und Verhalten der Universität München absolvierte ich  von 2007 - 2010 meine Weiterbildung im Bereich Tierverhaltenstherapie und besitze seit 2010 die Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie.

Weiterhin bin ich Mitglied der GTVMT (Gesellschaft für Tierverhaltensmedizin und –therapie e.V.) sowie im Arbeitskreis Verhaltensmedizin und Biss-Prävention der DVG(Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft).

Regelmäßige Fortbildungen im Bereich Tierverhaltenstherapie sind für mich eine Selbstverständlichkeit,  um für meine Patienten immer auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand zu sein. Mehr zu meiner Fortbildungen finden sie hier: